Westernreiten - unser Fokus

Auf der Anlage bietet Ramona Hammer individuellen Western- und Freizeitreitunterricht für Einsteiger, Umsteiger, Reitanfänger, ängstliche Reiter und Kinder jeden Alters. Auch Sitzschulungen an der Longe, auf dem eigenen Pferd oder auf eigenen gut ausgebildeten Quarterhorses. Ramona unterstützt und fördert auch turnierambitionierten Reiter.

Auf Wunsch gibt Ramona Kurse in Basis, Trail, Reining, Horsemanship, Bodenarbeit, Dual-Aktivierung u.v.m. Es finden auch in regelmäßigen Abständen an Wochenenden Kurse statt. Sie können mit dem eigenen Pferd oder einem Schulpferd daran teilnehmen.

Haben Sie sich für ein eigenes Pferd entschieden, steht Ramona Ihnen beim Pferdekauf als Betreuung und Berater gerne zur Seite.

Bitte rufen Sie an bei Fragen zu Unterricht, Training oder Kursen oder senden Sie Ramona eine What's app oder eine E-Mail!

Eins vorweg - auch wenn ein Cowboyhut noch so lässig aussieht: als Reitschüler in unserem Reitstall tragen Sie bitte einen Reithelm und wir empfehlen Ihnen das Tragen eines Rückenprotektors - damit Sie möglichst lange unfallfreie Freude am Westernreiten haben und sich dabei sicher fühlen!

Die Westernreitweise:

„Die Westernreitweise ist der Reitstil der amerikanischen Cowboys. Auffallend ist der einhändig geführte, im Idealfall ständig lockere Zügel und die übrigen Hilfen, die nur kurz, signalartig, gegeben werden. Das Pferd lernt, diese Befehle auszuführen, bis ein neuer Befehl kommt. Die Haltung des Pferdes ist entspannt, mit meist gesenktem Kopf. Auch der Sitz des Reiters ist locker, und alle Gangarten werden ausgesessen. Die Westernreitweise ist die Arbeitsreitweise der amerikanischen Rinderhirten, deshalb ist sie darauf ausgerichtet, dass Pferd und Reiter ganztags in langsameren Tempo kräftesparend unterwegs sein können. Der Westernsattel ist schwerer als der englische Sattel, aber er verteilt das Gewicht gleichmäßiger auf dem Pferderücken. Für den Reiter ist der Sattel mit vorderen und hinteren Sitzpauschen und breiten Steigbügeln sehr bequem. Die Westernzäumung ist ohne Nasenriemen. Beim ausgebildeten Westernpferd wird eine Kandarenzäumung (bit) verwendet. Für junge Pferde gibt es dünne Wassertrensen (snaffle) aus rostendem und daher zum Kauen anregenden Eisen und gebisslose Zäumungen wie die klassische Hackamore.“

Quelle: Wikipedia